Aktuell

Auslandregress - Zuständigkeit

Der Regressdienst (RD) Waadt ist zuständig für die Bearbeitung der Regressfälle mit den Ländern Frankreich, Spanien und Portugal.

Der RD Tessin erledigt die Regressfälle mit Italien.

Die Regressfallbearbeitung des RD der Schweizerischen Ausgleichskasse (SAK), Genf, ist eingestellt.

5. IV-Revision

Im Verfahren der Früherfassung, welche durch eine Meldung ausgelöst wird, müssen die IV-Stellen in der Regel keine Regressfälle erfassen. Führt die IV-Stelle ein Verfahren aufgrund einer Anmeldung im Sinne von Art. 29 ATSG durch, muss sie mögliche Regressfälle gemäss Kreisschreiben Regress IV bearbeiten. Kurzformel: Bei Meldung nein, bei Anmeldung ja.

Koordinationsausschuss 2021

Das Steuerungs- und Planungsgremium des Regresses AHV/IV wird im Jahr 2021 gebildet von: Denise Albert-Wyss, Leiterin Regressdienst Zürich; Bernhard Studhalter, Leiter Regressdienst Nidwalden; François Kolly, Leiter Regressdienst Waadt; einer wechselnden Vertretung des BSV und Peter Beck, Leiter Bereich Regress des BSV.

Die Sitzungstermine sind festgelegt auf: 12. März, 27. August und 3. Dezember 2021.

eRegress

Der Bereich Regress des BSV arbeitet seit Dezember 2007 mit dem neuen Dossierverwaltungstool (auf Basis MS CRM). Der Regressdienst Bern migrierte im Dezember 2009 erfolgreich auf eRegress. Angeschlossen wurden 2011 die Regressdienste Basel, Zürich und 2013 Waadt.

  1. Bearbeitungsreglement für die Fallverwaltung eRegress, gültig ab 1. Dezember 2012. Das Bearbeitungsreglement umschreibt den Betrieb des elektronischen Fallverwaltungssystems eRegress, die Datenbearbeitung und die Kontrollverfahren. Es enthält Angaben über den Datenschutz und die Datensicherheit, über die Herkunft der Daten und die Zwecke, für welche sie bekanntgegeben werden. Zudem legt es das Verfahren der Auskunftserteilung fest.
     
  2. Anmeldung der Datensammlung

Regresstagung 2022

10. Juni 2022 in Bern und Online-Event. 

RESY

10. Februar 2022 Online-Event